SPD ist nicht zimperlich beim Plakatieren

Wie man überall in der Stadt Unna sehen kann, hat die SPD ihre Drohung wahr gemacht, sich nicht an Plakatierungsvereinbarungen zu halten und bis zu 300 Plakate im Stadtgebiet aufhängen zu wollen.

Anscheinend geht sie dabei auch nicht sonderlich zimperlich zu Werke. Nicht nur hatte man sich Wochen Zeit gelassen, die Plakate, die unzulässigerweise an Verkehrsschildern angebracht wurden, umzuhängen, auch wurden dabei schon mal die Plakate der Konkurrenz weggedreht, um das eigene Plakat mehr zur Geltung zu bringen.

Alles nicht weiter schlimm. Der Gipfel ist aber, wie heute am Verkehrsring gesehen, das eigene Plakat einfach ganz dreist vor unserem anzubringen.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

2 + 1 =