Piraten stellen Antrag auf Livestreaming in Unna

Die Piratenfraktion hat eines Ihrer Wahlversprechen aufgegriffen und einen Antrag zum Livestreaming gestellt.

Antrag an den Rat der Kreisstadt Unna

Der Rat der Kreisstadt Unna beauftragt die Verwaltung mit der Prüfung der Umsetzbarkeit von Livestreaming für Ratssitzungen. Dies soll später umgesetzt werden im finanziellen Rahmen der Umbaumaßnahmen für das Rathaus, Vorlage 0066/14. Der Beschluss für die Umsetzung soll aber gesondert gefasst werden, nachdem die Ausarbeitung über die Möglichkeiten, die Kosten und die Machbarkeit von der Verwaltung vorgelegt wurden.

Zur Begründung

Die Piratenpartei setzt sich für mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz ein. Mit dem Mittel des Livestreamings, wie es in anderen Städten und Kommunen bereits praktiziert wird, kann man eine breitere Anzahl von Interessenten erreichen. Hier wird auch Menschen die Möglichkeit gegeben die Sitzungen der Kreisstadt Unna zu verfolgen, wenn Sie verhindert sein sollten. In Verbindung mit einem Archivsystem wäre ein späterer Download des Streams ebenfalls möglich. Auch für das Ratsbüro würden sich mit dem Archivsystem neue Möglichkeiten ergeben. Die Mitarbeiter könnten künftig auf das Archiv zugreifen um die Niederschriften anzufertigen. Ein kompletter Verzicht auf die Niederschriften könnte nach eigehender juristischer Überprüfung ebenfalls erfolgen.

Christoph Tetzner
Stellv. Fraktionsvorsitzender


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

1 + 6 =