Piraten veröffentlichen die Rechenschaftsberichte des Lichtkunstzentrum

Wer sich selbst ein Bild von den Zahlen des Zentrum für Internationale Lichtkunst e.V. machen will, findet alle verfügbaren Dokumente hier. Durch die Veröffentlichung der Informationen soll eine offene und ehrliche Debatte um den Zustand und die Zukunft des Lichtkunstzentrum angeregt werden. Dazu müssen aber alle Fakten auf dem Tisch liegen, wie zum Beispiel die Tatsache eines strukturellen Defizits von beinahe 50.000 Euro. Sorgen um rechtliche Folgen der Veröffentlichung, wie jetzt von dem SPD ...
Weiterlesen

 

Falsches Gesetz – Bitte fragen Sie noch einmal …

(... aber eine Antwort bekommen Sie trotzdem nicht!) Den Vogel abgeschossen, hinsichtlich Bürgerfreundlichkeit hat wohl kürzlich der Datenschutzbeauftragte der Kreisstadt Unna. Auf meine Bitte um Herausgabe der Altlastengutachten welche nach Aussage von Herrn Dr. Schmidt der Stadtverwaltung vorliegen, bekam ich die Antwort, dass ich mich fälschlicherweise auf das Informationsfreiheitsgesetz berufen habe und nicht auf das Umweltinformationsgesetz. Eine freie Auslegung im Sinne des Antragssteller...
Weiterlesen

 

Behörden hüten ihre Daten wie die Glucke ihre Küken

Obwohl das Informationsfreiheitsgesetz dem Bürger sehr umfangreiche Rechte für den Zugriff auf öffentliche Daten einräumt, stößt man bei entsprechenden Anfragen doch immer wieder auf beharrlichen Widerstand. Häufig erhält man, selbst auf mehrfaches Nachfragen, überhaupt keine Antwort, wie zum Beispiel bei meiner Anfrage zu den Rechenschaftsberichten des Lichtkunstzentrums, oder aber der Antrag wird mit mehr oder weniger fadenscheinigen Argumenten abgewiesen. (mehr …)