10 Jahre Unit 21 und viele Fragen

Seit gut 10 Jahren setzt man in Unnas Schulen auf den flächendeckenden Einsatz von Computern im Unterricht. Unit 21 heißt das Projekt, dass im Jahre 2004 mit viel Trara losgetreten wurde und es auch über Unnas Grenzen hinaus zu großer Popularität geschafft hat. So ging beispielsweise der eLearning Award der Jahre 2010 und 2013 an das Projekt. Am 19. Februar will die Stadt Unna nun im Rahmen eines Medientages Bilanz ziehen aus 10 Jahren Unit 21. (mehr …)

 

Stadtverwaltung verweigert dem Rat die Prüfung der Grundschulstandorte

Wie gestern, in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, durch eine Randbemerkung von Bürgermeister Kolter, deutlich wurde, beabsichtigt die Stadtverwaltung, aus Kostengründen, derzeit nicht, dem Prüfungsauftrag des Stadtrates nachzukommen und den Erhalt der Grundschulstandorte in der Unnaer Innenstadt auf Realisierbarkeit zu prüfen. (mehr …)

 

Schulkonzept am Ende?

Die Sitzung des Schulausschusses am 15. Oktober war, vorsichtig ausgedrückt, eine Farce. Nachdem die Vertreter der GAL-Fraktion, aus Protest gegenüber der Stadtverwaltung, gar nicht erst erschienen waren, beantragte dann Herr Laaser von der SPD den Punkt zur Grundschulentwicklung (s. Beschlussvorlage 0776/13E1) von der Tagesordnung zu nehmen, da in der SPD-Fraktion noch Beratungsbedarf bestehe. (mehr …)

 

Altlastenauskunft für das Schulgrundstück am Hertinger Tor

Nach langer Verzögerung haben heute nun auch die Unnaer Piraten die Altlastenauskunft für die geplanten Schulgrundstücke in der Brockhausstraße erhalten. Warum das so schwer war, ist im Nachhinein nicht ersichtlich. Bereits am 5. März erfolgte eine Anfrage im Büro des Bürgermeisters, zunächst ohne eine Reaktion zu erhalten. Bewegung kam erst in die Sache, als dann auch die Bürgerinitiative für den Erhalt der Grundschulen Einsicht in das Gutachten verlangt hat. Nachdem dann auch die Zuständigkeit...
Weiterlesen

 

Schulausschuss entscheidet nichts

Wenig überraschendes brachte die Schulausschusssitzung am Montag nachmittag zutage. Wie schon bei der Infoveranstaltung am vergangenen Donnerstag angekündigt, hat die Verwaltung eine neue Beschlussvorlage vorgelegt. Neu sind hier, in der Tat, nur die beiden Formulierungen: "Die Planung beinhaltet eine Machbarkeitsanalyse, in deren Rahmen alle im Diskussionsprozess formulierten und im Planungsverlauf entstehenden Fragen und Anregungen zu untersuchen sind" und "Eine Mehrklassenbildung ist im Rahme...
Weiterlesen

 

Diskussion zur Schulpolitik in Unna

Seit Mitte des letzten Jahres wird in Unna über die Schulpolitik diskutiert. Gegen eine Beschlussvorlage der Verwaltung regte sich Widerstand. Am Donnerstag den 28. März hatte der Hellweger Anzeiger zu einer Informationsveranstaltung zum Schulkonzept in das Gebäude der Volksbank Unna eingeladen. Rund 100 interessierte Bürger, darunter auch einige Schüler, waren dem Ruf gefolgt um sich anzuhören, was Bürgermeister Werner Kolter und Schuldezernet Uwe Kornatz zu sagen hatten. Moderiert wurde die Ve...
Weiterlesen

 

Gemeindezugehörigkeit nicht entscheidend für Schulzugang

Eine Schule darf die Aufnahme von Schülern nicht ablehnen, weil sie in einer anderen Stadt wohnen. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster in einem Urteil vom 21.02.12 so entschieden. "Die Gemeindezugehörigkeit sei kein zulässiger Ablehnungsgrund für einen Schulaufnahmeantrag. Dafür gebe es im Schulrecht des Landes keine Rechtsgrundlage." Die Pressemitteilung des OVG Münster findet sich hier  http://www.ovg.nrw.de/presse/pressemitteilungen/05_130221/index.php (mehr …)

 

Anträge zum Schulkonzept im Schulausschuss

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss am 21.02.2013 wurden unsere Anträge zum Schulkonzept, sowie die Fraktionsanträge von SPD und CDU, zur Beratung an den Schulausschuss verwiesen. Der Fraktionsantrag der GAL-Fraktion lag noch nicht vor. Der Schulausschuss tagt das nächste mal am 04. März um 17:00 Uhr. An diesem Termin sollte es ursprünglich nur um  das Schulkonzept der Verwaltung gehen. Nun sieht es so aus, als müßte man sich mit etlichen Alternativvorschlägen befassen. Ein wichtiger ...
Weiterlesen

 

SPD unterstützt Anträge der Piratenpartei

Mit ihrem Antrag an Bürgermeister Werner Kolter vom 05.02.2013 unterstützt die Unnaer SPD-Fraktion prinzipiell auch die Anträge der Unnaer Piraten zur Schulpolitik, denn sie fordert dort ja, die im bisherigen Diskussionsprozess vorgetragenen Bedenken, Anregungen und Hinweise, ... im Rahmen der Machbarkeitsstudie zu untersuchen. So sollte Demokratie funktionieren. Jetzt bin ich mal gespannt, ob das auch so gemeint war. (mehr …)

 

Längere Schulwege für Unnas Grundschüler

Der Arbeitskreis Kommunalpolitik Unna traf sich Ende Januar und diskutierte über das Schulkonzept der Kreisstadt Unna. Anträge an den Stadtrat zur Prüfung alternativer Konzepte wurden bereits vom Arbeitskreis eingereicht. Auf der Sitzung im Januar stellte Herr Ernst Otto Derwald, engagierter Vater an der Unnaer Nicolaischule, dem Arbeitskreis seine Sicht der Dinge vor. So kritisiert Derwald vor allem, dass rein wirtschaftliche Gründe für das vorgeschlagene Schulkonzept ausschlaggebend sind und d...
Weiterlesen